Allgemeine Geschäftsbedingungen 


In den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird die Geschäftsinhaberin von balticseamacrame Rebecca Franke als Verkäufer und der Kunde als Käufer bezeichnet. 


Workshops 


Offene Workshops 

Für die Workshop-Anmeldung kann der Käufer die Buchungsfunktion für den jeweiligen Workshop auf der Webseite nutzen. 


Bei der Nutzung von Gutscheinen muss der Käufer vor Abschluss der Buchung die entsprechende Gutscheinnummer im Feld "Spezielle Wünsche" angeben. 


Sollte der Wert des Gutscheins geringer als die Workshopgebühr sein, erhält der Käufer nach Abschluss der Buchung (innerhalb von fünf Werktagen) eine Rechnung über den ausstehenden Betrag. Die Rechnung ist nach Erhalt innerhalb von 14 Tagen zu zahlen. 


Nach der Buchung erhält der Käufer eine Buchungsbestätigung für den jeweiligen Workshop per E-Mail. 


Sollte der Käufer keine Buchungsbestätigung erhalten haben, kann es sein, dass diese im SPAM-Ordner des E-Mail-Postfachs zu finden ist. Wenn auch dort keine Buchungsbestätigung vorhanden ist, kann der Käufer sich per E-Mail ([email protected]) an den Verkäufer wenden. 


Nach Erhalt der Buchungsbestätigung erhält der Käufer (innerhalb von fünf Werktagen) eine Rechnung über die zu leistende Workshopgebühr per E-Mail. Die Rechnung ist nach Erhalt innerhalb von 14 Tagen zu begleichen. 


Die Rechnungserstellung erfolgt ohne Ausweis der Umsatzsteuer nach § 19 UstG.


Der Verkäufer sendet dem Käufer keine gesonderte Zahlungsbestätigung. 


Mit der Buchungsbestätigung und der damit verbundenen Zahlung gilt die Teilnahme am Workshop als bestätigt. 

Der Käufer hat die die Möglichkeit die Anmeldung für einen offenen Workshop bis zu sechs Wochen vorher zu stornieren. Die Stornierung hat schriftlich per E-Mail ([email protected]) zu erfolgen. Der Käufer erhält nach der Stornierung einen Gutschein in Höhe des bereits gezahlten Betrags. Dieser ist ein Jahr ab Austellung gültig und kann für jeden offenen Workshop genutzt werden.

 

Eine Rückzahlung der geleisteten Workshopgebühr an den Käufer ist nicht möglich. Dies gilt auch bei kurzfristiger Abmeldung durch z. B. Krankheit des Käufers. In diesem Fall hat der Käufer die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu benennen, die den gebuchten Workshop anstelle des Käufers in Anspruch nimmt. 


Der Verkäufer ist dazu berechtigt, im Einzelfall von der Durchführung von Workshops zurückzutreten. Wenn z. B. die notwendige Mindestteilnehmeranzahl (6 Personen) nicht erreicht wurde oder eine Durchführung durch z. B. höhere Gewalt oder kurzfristige Erkrankung des Verkäufers nicht möglich ist. 


Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind in jedem Fall ausgeschlossen. 


Individuelle Workshops 

Der Verkäufer benötigt für die Erstellung eines individuellen Angebots folgende Informationen vom Käufer: 


- gewünschte(s) Datum/Uhrzeit 

- Teilnehmeranzahl

- Workshopthema 

- Location/Veranstaltungsort

- besondere Wünsche 


Nach mündlicher oder schriftlicher Zustimmung des Käufers zum Angebot und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen erfolgt die Rechnungserstellung durch den Verkäufer. 


Für die Rechnungserstellung benötigt der Verkäufer einen direkten Ansprechpartner (mit E-Mail und Telefonnummer), die Rechnungsadresse, sowie den Veranstaltungsort des Workshops. 


Der Käufer erhält die Rechnung per E-Mail. Die Rechnung ist nach Erhalt binnen von 14 Tagen zu begleichen.


Die Rechnungserstellung erfolgt ohne Ausweis der Umsatzsteuer nach § 19 UstG. 


Der Verkäufer sendet dem Käufer keine gesonderte Zahlungsbestätigung. 


Die gezahlte Rechung gilt als Terminbestätigung für den Workshop. 

Der Käufer hat die Möglichkeit individuelle Workshops bis zu sechs Wochen vorher zu stornieren. Die Stornierung hat schriftlich per E-Mail ([email protected]) zu erfolgen. Dem Käufer wird für die Stornierung eine Aufwandspauschale in Höhe von 50,00€ in Rechung gestellt. Bei einer Stornierung wird dem Käufer der bereits geleistete Betrag abzüglich der Aufwandspauschale zurücküberweisen. Der Verkäufer hält sich vor, dem Käufer bereits angefallene Kosten für z.B. eine gebuchte Location in Rechnung zu stellen.


Die in der Rechnung festgelegte Anzahl der Workshopteilnehmer ist bindend. Eine spätere Änderung der Teilnehmeranzahl ist nicht möglich, da die vom Käufer angegebene Teilnehmeranzahl als Grundlage für die Kalkulation der Personal-, Material-, Raum- und Fahrtkosten dient. 


Der Verkäufer ist dazu berechtigt, im Einzelfall von der Durchführung von Workshops zurückzutreten, wenn die Durchführung z. B. durch höhere Gewalt oder kurzfristige Erkrankung des Verkäufers nicht möglich ist. In diesem Fall bekommt der Käufer umgehend den gesamten Betrag zurücküberweisen. 


Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind in jedem Fall ausgeschlossen.

Online-Shop

Vertragsschluss

Die Abblidung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar.

Durch Anklicken des Buttons [Kaufen/kostenpflichtig bestellen] gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab.

Der Käufer bekommt nach Abschluss seiner Bestellung eine Auftragsbestätigung per E-Mail zugeschickt.

Ein Kaufvertrag kommt zustande, sobald der Verkäufer die Auftragsbestätigung per E-Mail erhalten und die Bestellung somit entgegen genommen hat.

Die auf den Produktseiten genannten Preise werden nach § 19 UstG ohne Ausweis der Umsatzsteuer angezeigt.

Versandkosten/Lieferung 

Zusätzlich zu den im Online-Shop angegebenen Preisen werden dem Käufer pro Bestellung pauschal 3,00 € für die Lieferung innerhalb Deutschlands berechnet. 

Die Versandkosten werden dem Käufer auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite nochmals deutlich ausgewiesen.

Die Lieferung erfolgt durch die Deutsche Post oder DHL. Die Lieferzeit richtet sich nach der vom Verkäufer gewählten Versandart.

Versandarten
- Brief 1-2 Werktage
- Warensendung 3-5 Werktage
- Paket 1-2 Werktage

Zahlung

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse oder Nachnahme.

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse wird dem Käufer die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung mitgeteilt und die Ware nach Zahlungseingang geliefert.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Zahlung durch den Käufer bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.

Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist der Verkäufer weder bereit noch verpflichtet.